Meridianklopfen

Zwischen Gesundheitsprävention und Lebenspflege

Abb.: Prof. h.c. Sui QingBo, SUI Lifecare GmbH

In Asien fehlt es in keinem Haushalt… Bei uns noch nahezu unbekannt…

Das Meridianklopfen

Was ist Meridianklopfen?

Das Meridianklopfen beruht auf den Grundlagen der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin). Der Meridianball® ist ein Wellness-Gerät zur Klopf-Massage von Akupunkturpunkten und Leitbahnen (Meridiane) – zur Entspannung der Muskulatur und Lockerung des Gewebes. Durch den Klopf-Stab sind Rücken, Beine und Füße bequem zu erreichen. Beide Seiten des Meridianballs® können eingesetzt werden: die Spitze für gezieltes Punktieren, der Klopfball für größere Bereiche und Leitbahnen (Meridiane).

Das Meridianklopfen fördert die Lebenskraft/-energie, löst Verspannungen, stärkt den Körper, fördert Heilung und beeinflusst die psychische Stabilität. Durch das Klopfen wird der Körper gut durchblutet, was zum besseren Qi-Fluß führt (denn Qi fließt mit dem Blut) und damit werden Yin und Yang reguliert und harmonisiert. Regelmäßiges Klopfen fördert die Lebenskraft und wirkt der Degeneration von Zellen und Gewebe entgegen.

Hinweise zur Anwendung:

Außer Du-Sondergefäß und Ren-Sondergefäß (direkt auf der Mittellinie von Brust und Rücken) befinden sich alle Akupunkturpunkte und Meridiane synchron auf beiden Körperhälften und werden somit immer beidseitig geklopft.

Vor und während des Klopfens sollte auf Entspannung sowie eine tiefe Ein- und Ausatmung geachtet werden. 

Es können blaue Flecken, Muskelzittern, Rötungen und Erwärmung der bearbeiteten Hautareale und sogar Schwitzen am ganzen Körper auftreten. Dies sind erwünschte Nebenwirkungen, die, sofern die Kontraindikationen berücksichtigt wurden, nach kurzer Zeit wieder abklingen.

Aber diese „Neben“-Wirkungen zeigen an, dass das gesamte Immunsystem angeregt und aktiviert wird.

Kurze Demo

Sie bekommen über die folgenden Links verschiedene Vorgehensweisen mit Anweisungen und bebilderten Erklärungen, nach denen Sie klopfen können

Klopfen nach Körperabschnitten

Klopfen nach Meridian-System

Klopfen zur Organ-Pflege

oder Sie geben auf den ausgewählten Seiten in das Suchfeld Symptome (z.B. Migräne, Schwindel, Kopfschmerzen usw.) ein, die bei Ihnen vorliegen und schauen, welche Vorschläge Sie zum Klopfen bekommen.

Wenn Sie viele Vorschläge erhalten, können Sie diese der Reihe nach ausprobieren und schauen, welche Auswahl bei Ihnen die beste Wirkung erziehlt.

Was wird mit dem Klopfen erreicht?

  • in den geklopften Bereichen spürt man ein angenehmes Prickeln und eine wohlige Wärme, die auf eine stärkere Durchblutung hinweist;
  • schmerzhafte Verspannungen werden gelöst, Muskelgewebe wird gelockert und Fasziengewebe wird in seine ursprüngliche lange Faser-Struktur zurückgebracht;
  • das Klopfen fördert die Durchblutung und eine Restrukturierung von Muskel- und Fasziengewebe;
  • wichtig ist, auf eine tiefe und gleichmäßige Atmung beim Klopfen zu achten – dies sorgt für eine größeren Entspannungszustand;
  • beim Klopfen konzentriert man sich am Besten auf die geklopften Areale und man wird man spüren, dass sich einige Bereiche etwas unangenehm anfühlen;
    • diese unangenehmen oder manchmal auch schmerzenden Bereiche werden etwas länger, mit einem Druck, der gerade noch gut tut, geklopft;
    • hier handelt es sich um evt. Stagnationen, die durch das Klopfen gelöst werden und wieder in einen freien Qi-Fluss kommen;
  • um die Wirkung noch zu verstärken, können nach dem Klopfen die geklopften Areale gedehnt werden;
  • klopfen Sie mit viel Gefühl;
    bleiben Sie mit ihrer Wahrnehmung in dem geklopften Bereich, spüren Sie dort hinein;
  • Was nehmen Sie wahr? Ist es angenehm? Oder unangenehm?;
    • wenn es unangenehm ist, klopfen Sie mit weniger Intensität weiter;
    • oder wechseln Sie zwischen Spitze und Ball, um herauszufinden was angenehmer ist;
    • es kann sein, dass schon beim nächsten Klopfen die unangenehmen Stellen verschwunden sind;
  • schließen Sie einfach mal die Augen und genießen Sie die Schwingungen, die ihren Körper durchdringen

Anwendung

Das Meridianklopfen ist an die TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) angelehnt. Es wirkt nicht nur auf der Haut, sondern entfaltet seine Wirkung bis auf Organ- und psycho-emotionale Ebene, ohne dabei die Haut zu prenetrieren oder Gewebe oder Organe zu verletzen.
 
Grundsätzlich gelten folgende Leitkriterien:
  • beim punktuellen Klopfen 50-100 mal die gleiche Stelle klopfen;
  • beim Klopfen der Meridiane ca. 2-3 mal die jeweiligen Meridiane entlang klopfen
Der Meridianball® wird je nach gewünschter Klopfstärke locker am Stab oder Griff angefasst. Entweder den Ball bzw. die Spitze an der zu beklopfenden Stelle ansetzen – Stärke, Intensität und Geschwindigkeit nach eigenem Wohlempfinden dosieren. Es wird mit gleichmäßig wiederholenden Schlägen ohne Zwischenpause geklopft.
Bestimmen Sie die Dauer nach eigenem Wohlgefühl. Das tägliche Klopfen trägt zur körperlichen Vitalisierung bei.
 

Die Klopf-Massage sollte zu jeder Zeit als angenehm und entspannend empfunden werden. Brechen Sie das Klopfen ab oder ändern Sie die Klopfposition, Klopfhaltung oder Intensität, wenn Sie das Klopfen als sehr unangenehm empfinden.

Handtechniken und Klopfebenen

Auf der Haut

  • leichter Druck, schnelle rhythmische Frequenz, flächenmäßig, schwingend klopfen;
  • dies bewirkt einen Reiz auf der Oberfläche, der sich als Prickeln auf der Haut wahrnehmbar macht

Auf Meridianebene (zwischen Unterhaut und Oberfläche der Muskeln)

  • leichter Druck, schnelle rhythmische Frequenz, flächenmäßig, schwingend auf Unterhaut und Oberfläche der Muskeln klopfen;
  • die Wirkkraft überträgt sich von der Haut in die Meridianebene und es breitet sich eine erwärmte Wahrnehmung aus;

In den Muskeln

  • die Muskeln werden als Mitte der Gewebe angesehen;
  • mittelstarker Druck, mittelschnelle rhythmische Frequenz, flächenmäßig, schwingend auf die Muskulatur klopfen;
  • auf den größeren Muskeln wie Oberschenkel, Oberarme, Po kann mit kräftigem Druck in die Muskelebene geklopft werden;
  • an den Schultern, Rippen und im Nierenbereich nur mit leichtem Druck klopfen;
  • nach dem Klopfen ist eine angenehme Erwärmung der Muskulatur spürbar

Bindegewebe

  • Bindegewebe ist in der TCM ein allgemeiner Begriff für kräftiges, hartes Gewebe wie Sehnen, Bänder, die weichen Faszien, die die Muskeln und Muskelgruppen umgeben, “ „Ansätze der Muskeln sowie der kleinen Muskeln, die sich dicht um die Gelenke herum verteilen;
  • einige Bindegewebe befinden sich an der Oberfläche, andere befinden sich in der Tiefe zwischen den großen Muskeln;
  • der Reiz und Druck sollte daher eine Kombination aus stark in die Tiefe gehend und etwas schwächer an er der Oberfläche sein;
  • das geklopfte Gewebe ist gut durchwärmt und durchblutet

Knochen

  • es wird tief, langsam und kräftig auf Knochenebene geklopft;
  • es entsteht ein durchwärmendes Gefühl bis in die Tiefe, je stärker die Klopfintensität ist

Hinweis

Diese Website ersetzt keine ausführliche individuelle ärztliche Beratung. Halten Sie bei Beschwerden, die länger als zwei Wochen andauern, immer Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Selbstbehandlungen dienen nicht dazu, diagnostizierte Erkrankungen zu heilen. 

Die zu den Klopftechniken erwähnten Symptome sind von den Akupunkturpunkten abgeleitet, geben allerdings keine Garantie auf Heilerfolge!

Der Meridianball® wurde ausschließlich zur Lockerung der Muskulatur und zur Entspannung des Körpers entwickelt.

Risiken und Nebenwirkungen

Es besteht keine Infektionsgefahr, sofern keine offenen Wunden, Hautstellen oder Ekzeme beklopft werden.

Befragen Sie trotz allem vor der Benutzung des Meridianballs® Ihren Arzt, vor allem wenn Sie an einer schweren Krankheit leiden, eine Operation hinter sich haben, wenn Sie einen Herzschrittmacher oder Implantate tragen oder bei Thrombosen, Diabetes, Schmerzen ungeklärter Ursache, Schwangerschaft, bei einer krankhaften Veränderung oder Verletzung, Verbrennungen, offenen Wunden, Narben, Hautausschlägen.
Der Meridianball® ist nicht für Personen (einschließlich Kinder) mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten bestimmt.

Weiteres Vorgehen, um Meridianklopfen nutzen zu können

  1. Wählen Sie einen der u.a. Menüpunkte aus und folgen den weiteren Anweisungen
  2. Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie sich registrieren und diese Dienstleistung für 2,99 € pro Monat nutzen. Diese Leistung verlängert sich jeweils um einen Monat und kann jederzeit ohne Weiteres gekündigt werden.
  3. Wenn Sie bereits registriert sind, wählen Sie einen der folgenden Menüpunkte aus und melden sich einfach an
Menü schließen
×
×

Warenkorb