Die Pathogenen Faktoren

Die Sechs klimatische Faktoren

Kälte

Symptome

  • Kälteaversion
  • Kälte der Extremitäten, Lumbalregion und Abdomen
  • wässrige Absonderungen
  • Rhinitis (Fließschnupfen)
  • Polyurie
  • wässrige Diarrhö
  • starke, lokalisierte, in der Tiefe empfundene Schmerzen
  • harte Verspannung der Muskulatur
  • kein Schwitzen
  • kein Durst

Pathomechanismus

attackiert die Körperoberfläche:
• Frösteln, v.a. im Verlauf des Blasen-Meridians oder im Innern v.a. Milz und Magen sowie Niere

oder

Schädigung des Yang Qi:
• bedeutendster pathogener Yin-Faktor
• Kälte kann im Körper durch die Abwehrkraft des Aufrechten-Zheng-Qi in Hitze umgewandelt werden
• Fieber bei Erkältung
• hochentzündliche Veränderungen beim durch Kälte getriggerten Rheumaschub

Zunge

  • evt. weißer Belag

Puls

  • saitenförmig (Xian)

Therapieprinzipien

  • Kälte vertreiben
  • Schweißbildung fördern (durch viel warmen Tee und „heiße“ Kräuter)

Moderne Äquivalente

  • zu viel Rohkost
  • kalte Getränke
  • Zitrussäfte
  • oder Zucker

Organbezug

Niere,
• sekundär auch Schädigung von Magen und Milz

Jahreszeit

  • Winter

Innere Kälte

  • Yang-Mangel von Milz, Niere, Herz

Rezeptur

bei Kälte an der Oberfläche:
• Ma Huang Tang
• Ge Gen Tang

bei Kälte im Inneren:
• Li Zhong Wan
• Si Ni Tang

Akupunktur

  • Di 4 (Hegu)
  • Di 11 (Quchi)
  • Du 14 (Dazhui)
  • Bl 40 (Weizhong)
Menü schließen
×
×

Warenkorb