Beziehungen zwischen den Zang-Organen

Beziehung zwischen Milz (Pi) und Lunge (Fei)

Die Milz extrahiert aus der Nahrung die verfeinerten Essenzen (Jing Wei) und bildet das Nahrungs-Gu-Qi, das sie aufwärts zur Lunge weiterleitet. Dort wird in Verbindung mit dem klaren Qi der Luft (Qing Qi) das Sammel-Zong-Qi sowie das Nähr-Ying-Qi gebildet.

Beide „Organe“ stehen in Zusammenhang mit der Qi-Dynamik (Qi Ji). Dementsprechend steigt das Milz-Qi (mit dem Leber-Qi) auf, das Lungen-Qi (mit dem Magen-Qi) ab. Das Absteigen des Lungen-Qi unterstützt die Milz bei Transformation und 

Transport der Nahrungsessenzen durch den ganzen Körper.

Zudem ist die Milz nach den fünf Wandlungsphasen die Mutter der Lunge (Sheng-Zyklus). Die Milz ist oft die Ursache für eine Ansammlung von Schleim, wenn sie ihrer Transformations- und Transportfunktion nicht mehr ausreichend nachkommen kann. Dieser Schleim sammelt sich dann in der Lunge an (Feuchtigkeits-Syndrome der Lunge).

Weitere Beziehungen:

Menü schließen
×
×

Warenkorb