Beziehungen zwischen den Zang-Organen

Beziehung zwischen Leber (Gan) und Milz (Pi)

Die Beziehung von Leber und Milz ist eng und klinisch häufig gestört.

Eine reguläre Verdauung und Zirkulation von Qi und Körperflüssigkeiten (Jin-Ye) ist vom harmonischen Zusammenspiel beider abhängig.

Die Leber sorgt für einen geschmeidigen Fluss von Qi und unterstützt dadurch die Transport- und Transformationsfunktionen der Mitte.

Die Milz ist wichtig für die Blutbildung, das Blut wird wiederum in der Leber gespeichert (pathologisches Syndrom: Milz- und Leber-Blut-Mangel). Störungen in der Beziehung zwischen Leber und Milz können zu Oberbauchbeschwerden, Übelkeit und Reizbarkeit führen („Holz verachtet die Erde“).

Weitere Beziehungen:

Menü schließen
×
×

Warenkorb